Gebrauchtwagen suchen

Fahrschulwagen kaufen - darauf sollten Sie achten

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, einen Fahrschulwagen zu kaufen, müssen Sie den Kauf gut abwägen. Denn Fahrschulwagen haben einen großen Preisvorteil, können aber auch viele Nachteile mit sich bringen.

Gebrauchte Fahrschulwagen erwerben

  • Sie müssen sich im Klaren sein, dass gewisse Bestandteile des Autos natürlich abgenutzter sind als bei gewöhnlichen Gebrauchtwagen. Hier sollten Sie durchrechnen, ob sich ein Kauf auch dann noch lohnt, wenn Sie diese Teile reparieren oder ersetzen müssen.
  • Besonders die Kupplung und das Getriebe haben oft unter ruppiger Behandlung in den Fahrstunden gelitten. Hier müssen Sie sich darauf einstellen, dass es häufiger zu Problemen kommt und eventuell neue Bestandteile fällig werden.
  • Das AGR-Ventil wurde durch die vielen Stadtfahrten oft verstopft und muss in einem Fahrschulauto am besten einmal gereinigt werden. Auf jeden Fall lohnen sich neue Reifen, da diese oft merklich abgefahren sind.
  • Weiterhin könnte es Probleme mit dem Antriebsstrang geben. Auch der Einstiegsbereich und die Sitzflächen können häufig sehr abgenutzt sein und beispielsweise eine neue Polsterung benötigen.
  • Oft geht mit Fahrschulautos auch ein höherer Ölverbrauch einher, was man preislich einkalkulieren muss.

Strapazierte Autos günstig kaufen

  • Sie können direkt bei Fahrschulen fragen, ob demnächst ein altes Fahrschulauto frei wird und Sie es vor Ort kaufen können. Dann haben Sie einen direkten Ansprechpartner und können das Auto direkt prüfen.
  • Auch bei örtlichen Gebrauchtwagenhändlern bekommen Sie oft gesondert alte Fahrschulautos, bei denen die Schüler-Pedale bereits demontiert sind. Hier haben Sie den Vorteil eines normalen, gewerblichen Kaufes mit allen Rechten.
  • Wenn möglich, schauen Sie sich die bisherige Geschichte der Reparaturen an, um den Zustand des Autos einzuschätzen. Fragen Sie auch einfach einmal in der bisher für den Wagen zuständigen Werkstatt nach. Der TÜV sollte natürlich immer aktuell sein.
  • Es lohnt sich, das Fahrschulauto dahingehend untersuchen zu lassen, ob es zu viele Bordsteinberührungen hatte und davon eventuell verbogen wurde. Auch mögliche technische Mängel können bei einem solchen Check rechtzeitig entdeckt werden. Danach können Sie auch für Fahrschulautos das übliche Zertifikat für Gebrauchtwagen erwerben.
  • Am besten machen Sie vorab eine Probefahrt, um sich selbst ein Bild vom jeweiligen Fahrschulauto zu verschaffen. Überprüfen Sie dabei auch gegebenenfalls, ob Sie das Fahrschulschild und die Aufkleber gut entfernen können.
  • Sie können aber auch im Internet Fahrschulautos kaufen. Dabei sparen Sie oft noch mehr, können das Auto aber vorher nicht eigenhändig durchchecken.
  • Bedenken Sie langfristig, dass es für Sie mit einem Fahrschulauto schwieriger wird, den Wagen zukünftig weiter zu verkaufen.
Login
×
Noch kein Konto?
Registrieren
Registrieren
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
E-Mail-Adressen stimmen nicht überein. Bitte überprüfen.
Bitte akzeptiere die AGB und Datenschutzbestimmungen.
Wir haben dir eine E-Mail an gesendet.
Darin findest du dein Passwort und einen Link um das Passwort zu ändern.
Bereits registriert?
Einloggen
Keine E-Mail erhalten?
Bitte aktualisiere nochmals deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.
Passwort vergessen?
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Wir haben dir eine E-Mail an gesendet.
Darin findest du einen Link um das Passwort zurückzusetzen.
Noch kein Konto?
Registrieren
Keine E-Mail erhalten?
Bitte aktualisiere nochmals deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.