Unsere Partnerseiten:

Opel Manta Gebrauchtwagen - 75 Autos

Opel Manta CC 110PS SSD

3.900 €
EZ 07/1980
108.000 km
81 kW (110PS)
84347 Pfarrkirchen
84347 Pfarrkirchen
Benzin/Super
gefunden auf autoscout24.de
Benzin/Super
gefunden auf autoscout24.de

Opel Manta B CC Coupe | SUPER-ZUSTAND |

5.490 €
EZ 08/1981
99.000 km
55 kW (75PS)
90439 Nürnberg
90439 Nürnberg
Benzin/Super
gefunden auf autoscout24.de
Benzin/Super
gefunden auf autoscout24.de

Opel Manta GSI 1.Hand! Nur 47.500KM!

32.700 €
EZ 02/1985
47.500 km
81 kW (110PS)
33100 Paderborn
33100 Paderborn
Benzin/Super
gefunden auf autoscout24.de
Benzin/Super
gefunden auf autoscout24.de

* Jeweils kombinierte Werte. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem, Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der‚ Deutschen Automobil Treuhand GmbH‘ unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Der Opel Manta ist ein Sportcoupé der Adam Opel AG und wurde in zwei Generationen von 1970 bis 1988 produziert. Das Coupé mit wassergekühltem Vierzylinder und Hinterachsantrieb wurde als Konkurrent zum Ford Capri auf den Markt gebracht. Namensgeber ist der Mantarochen. In den 80er und 90er Jahren wurde der Wagen zum Kultobjekt zahlreicher Tuningliebhaber und ist heute als Oldtimer ein beliebter und gesuchter Klassiker. Im Jahre 1991 spielte der Opel Manta gleich in zwei deutschen Filmen die Hauptrolle.

Opel Manta A

Der von 1970 bis 1975 produzierte Opel Manta A war die Coupé-Version der zwei Monate später vorgestellten Mittelklasse-Limousine Opel Ascona A und basierte auf der gleichen Plattform. Insgesamt liefen rund 500.000 Exemplare vom Band. Der Wagen hatte eine selbsttragende Stahlkarosserie und war in den Ausführungen „ L“, „SR“ und „GT/E“ erhältlich. Die billigste Version war ab 8.300 DM zu haben.

Beim Opel Manta L stand das L für Luxus. Unter anderem gehörten verchromte Armaturen, Radzierringe, ein verchromtes Auspuffrohr und vieles mehr zur Serienausstattung. Der Opel Manta SR war die „Rallyeversion“ und kam unter anderem mit schwarzen Akzenten wie einer schwarzen Motorhaube und schwarzen Zierstreifen daher. Der Opel Manta GT/E war die stärkste Version. Dank Einspritzung leistete der 1,9-Liter-Benziner 105 PS was eine Höchstgeschwindigkeit von 188 km/h ermöglichte. Die schwächste Motorisierung leistete 60 PS.

Opel Manta B

Ab dem Jahre 1975 stand der Opel Manta B in den Startlöchern. Wie sein Vorgänger war er die Coupé-Version des Opel Ascona B und technisch weitgehend identisch. Die größten Unterscheidungsmerkmale zur letzten Generation sind ein längerer Radstand, große rechteckige Scheinwerfer und einen in die Karosserie integrierten Überrollbügel. Als zweite Karosserievariante war der ein Combi-Coupé mit großer Heckklappe erhältlich. Über die Jahre hatte die Motorenpalette eine große Auswahl zu bieten: Das Spektrum reichte von 60 bis 144 PS, die im 1981 vorgestellten Top-Modell Opel Manta 400 erhältlich waren. Er war das Homologations-Modell für das gleichnamige Rallye-Fahrzeug. Im Jahre 1982, sechs Jahre vor Ende der Bauzeit, erhielt der Opel Manta B zudem ein Facelift. Im Jahre 1988 wurde die Produktion eingestellt.

Mit 13 Produktionsjahren war der Opel Manta B das bisher am längsten hergestellte Opel-Modell. Insgesamt liefen rund eine Million Exemplare vom Band. Gebrauchtwagen sind bis heute zu vergleichsweise günstigen Preisen erhältlich. Ihr Wert steigt allerdings stetig.

Anmelden
×
Noch kein Konto?
Konto erstellen
Passwort vergessen?
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Wir haben dir eine E-Mail an gesendet.
Darin findest du einen Link um das Passwort zurückzusetzen.
Noch kein Konto?
Konto erstellen
Keine E-Mail erhalten?
Bitte aktualisiere nochmals deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.