Unsere Partnerseiten:

Mazda 3 Gebrauchtwagen - 4.257 Autos

Mazda 3 1.6 CD Sport,Xenon,Navi
1.950 €
EZ 02/2005
200.200 km
80 kW (109PS)
68775 Ketsch
68775 Ketsch
Diesel
gefunden auf autoscout24.de
Diesel
gefunden auf autoscout24.de
Mazda 3 1.6 Sport Active *Klima *Sitzheizung *
1.980 €
EZ 09/2006
165.462 km
80 kW (109PS)
24768 Rendsburg
24768 Rendsburg
Diesel
gefunden auf autoscout24.de
Diesel
gefunden auf autoscout24.de

* Jeweils kombinierte Werte. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem, Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der‚ Deutschen Automobil Treuhand GmbH‘ unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Der Mazda 3 - Zuverlässiges Kompaktmodell mit hochwertiger Verarbeitungsqualität

Der Mazda 3, den es als Schräghecklimousine - zeitweilig als "Mazda 3 Sport" angeboten - und als Stufenhecklimousine ("Mazda 3 Limousine") gibt, ist das aktuelle Angebot der japanischen Mazda Motor Company in der Kompaktklasse. In Deutschland wird der fünftürige Schrägheck-Limousine bei weitem häufiger verkauft als die Stufenheck-Variante, die zwölf Zentimeter länger als die 4,46 m lange Schrägheck-Version ist und mit 419 Litern ein größeres Gepäckraumvolumen aufweist. Die Schrägheckversion überzeugt dagegen mit größerer Variabilitat im Bereich des Kofferraums.

Einen Mazda 3 gebraucht kaufen

Als der Mazda 3 in seiner ersten Generation 2003 auf den Markt kam, trat er die Nachfolge des auch hierzulande beliebten Mazda 323 ein. Schon die erste Generation dieses Modells gab es als fünftürige Fließheck- und viertürige Stufenheck-Limousine, wobei damals die Ausstattungslinien "Comfort" (Basisversion), "Exclusive" und "Top" (Spitzenversion) hießen. Das 2005 in den Handel gekommene Sondermodell "Active" überzeugte mit Features wie Metalliclackierung, Klimaanlage, Touring-Computer und 16-Zoll-Leichtmetallrädern. Ab Dezember 2006 war der Mazda 3 MPS ("Mazda Performance Series" mit 260 PS (191 kW) im Handel, der seinerzeit einer der leistungsstärksten Fronttriebler überhaupt war. Wer einen Mazda 3 gebraucht kauft, entscheidet sich oft für ein Modell aus der zweiten Generation dieser Baureihe, die ab April 2009 produziert wurde. Auch hier gab es eine fünftürige Schrägheck- und eine viertürige Stufenheckvariante, wobei wiederum die Schrägheckvariante in Deutschland weitaus beliebter war. Die Motorenpalette reichte vom sparsamen 1,6-Liter-Benziner mit 105 PS (77 kW) bis zum leistungsstarken 2.5-Liter-Benziner mit 170 PS (125 kW). Der leistungsoptimierte 2.3-Liter-Benziner mit 260 PS (191 kW) trat die Nachfolge des sportlichen Mazda 3 MPS an. Daneben existierten verbrauchsgünstige Dieselvarianten mit 109 bis 185 PS (80 bis 136 kW).

Die aktuelle Modellpalette

Die Schrägheck-Variante des Mazda 3 ist derzeit mit verbrauchsgünstigen Benzinmotoren von 100 oder 120 PS (74 bzw 88 kW) sowie mit dem 2.0 i-Eloop-Motor im Handel, der 165 PS (121 kW) leistet. Außerdem gibt es zwei verbrauchsoptimierte Diesel mit 105 bzw. 150 PS (77 bzw. 110 kW). Die Stufenheck-Version des Mazda 3 ist mit denselben Dieselmotoren bestückt. Hier gibt es allerdings derzeit nur einen Benziner, der 120 PS (88 kW) leistet. Für beide Karosserieformen existieren die Ausstattungslinien Center-Line und Sports-Line. Während die Center-Line-Version bei der Stufenbeck-Limousine die Basisversion darstellt, gibt es bei der Schrägheck-Variante unterhalb der Center-Line noch eine Basisversion, die als Prime-Line im Handel ist. Mit zusätzlichen Ausstattungspaketen lassen sich beide Varianten noch weiter aufwerten.

Anmelden
×
Noch kein Konto?
Konto erstellen
Passwort vergessen?
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Wir haben dir eine E-Mail an gesendet.
Darin findest du einen Link um das Passwort zurückzusetzen.
Noch kein Konto?
Konto erstellen
Keine E-Mail erhalten?
Bitte aktualisiere nochmals deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.