Toyota Paseo Gebrauchtwagen - 64 Autos

Bei uns findest du jedes Gebrauchtwagenangebot aller führenden Gebrauchtwagenbörsen im Vergleich. Entdecke jetzt deinen Toyota Paseo.

mehr Info

* Jeweils kombinierte Werte. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem, Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der‚ Deutschen Automobil Treuhand GmbH‘ unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Die erste Generation gab es nur in Übersee

Obwohl die erste Paseo-Generation, der EL44, nur für Amerika, England, Australien und Japan gebaut wurde, fanden insgesamt rund 100 Autos den Weg zu uns. Es wird angenommen, dass amerikanische Soldaten ihn zu ihrem Einsatz nach Deutschland mitbrachten und ihn dann hier wieder verkauften. Zudem deuten Wartungsbücher in deutscher Sprache an, dass Japaner zunächst in Betracht zogen, die erste Generation auch in Deutschland zu verkaufen. Wenn du also ein exotisches Coupé dein Eigen nennen möchtest, dann solltest du auf den Gebrauchtwagenbörsen Ausschau nach dem ältesten Toyota Paseo Modell halten.

Die zweite Generation fährt auch als Toyota Paseo Cabrio

Die zweite Generation, EL54, fand ab Herbst 1995 den Weg nach Deutschland. Wenig später war das Modell auch als Cabrio erhältlich. Bis es soweit war, hatte das Auto jedoch eine lange Reise um die Welt hinter sich. Es wurde zunächst als Toyota Paseo Coupé gebaut, nach Amerika verschifft und dort von der Firma American Sunroof Corporation umgebaut. Anschließend wurde es wieder nach Japan geschafft, um sich von dort aus auf den Weg in die Autohäuser weltweit zu machen. Vor einigen Jahren hat das Kraftfahrt-Bundesamt festgehalten, dass immerhin noch rund 4.000 Coupés und 800 Cabrios des Modells Toyota Paseo auf deutschen Straßen zu finden waren. Beide Karosserietypen waren mit einem 90 PS starken 1,5-Liter-Ottomotor ausgestattet

Sportliche Varianten in Zusammenarbeit mit TTE und Alpina Tuning

Den Toyota Paseo 1.5, wie er oft genannt wird, gab es hier in Europa noch in zwei Sonderversionen. Den Paseo S legten die Tuner ca. 3 Zentimeter tiefer und schmückten ihn mit einem Front- und Heckspoiler der Firma TTE sowie Leichtmetallfelgen. In Österreich bearbeitete die bekannte Firma Alpina Tuning das Coupé und verlieh ihm ein noch sportlicheres Aussehen. Übrigens kannst du bei der weltweiten Gebrauchtwagensuche auch nach einem Toyota Cynos Ausschau halten, denn so hieß das sportliche Auto für den japanischen Markt. Statt eines Schaltgetriebes wurde es im Land der aufgehenden Sonne mit einem Dreigang-Automatik-Getriebe produziert.

Login
×
Noch kein Konto?
Registrieren
Registrieren
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
E-Mail-Adressen stimmen nicht überein. Bitte überprüfen.
Bitte akzeptiere die AGB und Datenschutzbestimmungen.
Wir haben dir eine E-Mail an gesendet.
Darin findest du dein Passwort und einen Link um das Passwort zu ändern.
Bereits registriert?
Einloggen
Keine E-Mail erhalten?
Bitte aktualisiere nochmals deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.
Passwort vergessen?
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Wir haben dir eine E-Mail an gesendet.
Darin findest du einen Link um das Passwort zurückzusetzen.
Noch kein Konto?
Registrieren
Keine E-Mail erhalten?
Bitte aktualisiere nochmals deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.