Unsere Partnerseiten:

Opel Vectra EDITION 4T 1.8 5G

6.952 €
EZ 03/2007
68.500 km
103 kW (140PS)
74722 Buchen
74722 Buchen
Benzin/Super
gefunden auf autoscout24.de
Benzin/Super
gefunden auf autoscout24.de

Gebrauchte Opel Vectra in Deiner Stadt

Wähle eine Stadt und gelange direkt zu den Gebrauchtwagen-Angeboten in der Nähe.

Gebrauchte Vectra auch in Deiner Stadt:

Der aus dem Opel Ascona entstandene Opel Vectra ist ebenso wie sein Vorgänger eine Mittelklasselimousine und lief von 1988 bis 2008 vom Band. In seiner 20 jährigen Produktionszeit entstanden insgesamt drei Generationen des Modells. Während die erste Generation des Opel Vectra, der Opel Vectra A, noch ein eckiges Design vorwies, wurden seine Nachfolger, der Opel Vectra B und der Opel Vectra C, im Laufe der Jahre im Exterieur abgerundet und deutlich markanter.

Als Nachfolgemodell des Vectra folgte im Jahre 2008 der Opel Insignia, der an das dynamische Design der letzten Vectra-Generation anknüpfte.

Opel Vectra A

Die erste Generation des Modells erschien 1988 auf dem Markt und erhielt den Namen Opel Vectra A, welcher den Ascona C ablöste. Als Karosserieversionen stellte Opel eine Limousine sowie eine Kombilimousine zur Verfügung. Die Kunden konnten zwischen den drei Ausstattungslinien „GL“, „GLS“ sowie „CD“ wählen. Ein Jahr später stellte Opel neben dem Stufenheck auch ein Fließheck zur Verfügung. Zur Wahl stehen außerdem 75 bis 170 PS starke Benzinmotoren sowie 57 bis 82 PS starke Diesel. Das Facelift im Jahre 1992 verlieh dem Opel Vectra A eine neugestaltete Front- und Heckpartie. Erst seit 1994 gehört bei diesem Modell der Fahrer- sowie Beifahrerairbag zur Serienausstattung.

Opel Vectra B

Die nachfolgende Generation löste den Vorgänger im Jahre 1995 ab und hielt sich bis 2002 auf dem Markt. Während anfangs eine viertürige Stufenheck- und eine fünftürige Schräghecklimousine zur Verfügung standen, gab es ein Jahr später auch einen Kombi, der unter dem Namen Caravan angeboten wurde. Die Benzinmotoren leisteten zwischen 75 und 220 PS, die Diesel zwischen 82 und 120 PS. Insgesamt galt und gilt das Modell genau wie sein Vorgänger als beliebtes und erfolgreiches Fahrzeug, nie gelang es den Modellen allerdings den ersten Platz in der Mittelklasse einzunehmen. Im erfolgreichsten Jahr des Vectra B wurden über 140.000 Exemplare verkauft.

Opel Vectra C

Der Opel Vectra C ist die dritte Generation des Vectra-Modells und wurde im Jahre 2002 auf dem Genfer Auto-Salon vorgestellt. Das Modell basiert auf der Epsilon-Plattform von General Motors. Zum Produktionsstart stellte der deutsche Automobilhersteller eine Stufenhecklimousine vor, eine sportlichere Ausführung brachte der Konzern ein Jahr später mit der Fließhecklimousine auf den Markt. Diese Ausführung trägt den Namen Opel Vactra GTS und ist serienmäßig tiefergelegt. Die Kombi-Ausführung folgte im Jahr 2003. Die Motorenpalette des Modells erstreckt sich über 101 bis 280 PS starke Benziner sowie 101 bis 184 PS starke Diesel.