Unsere Partnerseiten:

Gebrauchte Hyundai nach Karosserieform

Wähle eine Karosserieform und gelange direkt zu den aktuellen Gebrauchtwagen-Angeboten.

Warum einen Hyundai kaufen?

Gerade entdeckt Hyundai seine sportlichen Ambitionen. Eine faire Preisgestaltung war schon immer Kern der Marke. Nach und nach kamen eine ansprechende Qualität und ein wiedererkennbares Design hinzu. Mit der Anwerbung des ehemaligen Entwicklungschefs der BMW-M-Serie Albert Biermann gesellt sich eine gehörige Portion Fahrdynamik zum Angebot hinzu. Das Ergebnis ist am Hyundai i30 N abzulesen. Ein Zusammenspiel aus 250 beziehungsweise 275 PS in der Performance-Version und einer langen Liste an technischen Finessen sollen die sportlichen Kompaktwagen wie dem Golf GTI Marktanteile streitig machen. In Kombination mit den anderen Kompetenzen von Hyundai ist das keine aussichtslose Mission.


Stärken & Schwächen der Fahrzeuge von Hyundai

  • ✔ Umfassende Gundausstattung
  • ✔ Alternative Antriebe
  • ✔ Vielseitiges Fahrzeugsortiment
  • ✔ Hoher Qualitätsanspruch
  • ✘ Hohe Ersatzteilpreise

Top-Modelle von Hyundai in der Übersicht

Hyundai Getz Cross 1.4 (2006-2008) Front + rechts

Bei einem Blick auf die gebrauchten Modelle von Hyundai taucht recht oft und mit überzeugender Preisgestaltung der Getz auf. Dieser zählt zu den ersten Modellen, die in größerem Umfang auf den deutschen Markt gelangten. Dabei fällt der auch bei älteren gebrauchten Getz-Modellen gute Zustand auf. Dies sind die Früchte der damals einsetzenden Qualitätsoffensive von Hyundai. Zuvor wurde für die Bekanntmachung der Marke insbesondere auf viel Ausstattung zu Kampfpreisen gesetzt. Das ging häufig zu Lasten der Zuverlässigkeit.

Ab etwa 2000 änderte sich dies jedoch. Eine beim Getz empfehlenswerte Motorisierung ist der 1,4 Liter große Benzinmotor. Dieser ist nicht herausragend sparsam oder kraftvoll, findet sich aber in vielen weiteren Modellen von Hyundai und Kia. Das bedeutet gleichzeitig mehr und günstigere Ersatzteile in diesem Bereich.

Hyundai Grand Santa Fe 2.2 CRDI 4WD Automatik (2013-2013) Front + links

Noch länger auf dem Markt und schon seit seiner Einführung beliebt ist der Hyundai Santa Fe. Dieser gehört mit dem Start der Modellreihe noch zur seltenen Kategorie der SUVs. Die Version bis 2004 besitzt darüber hinaus einige ansehnliche Offroad-Eigenschaften, unter anderem eine Wattiefe von einem halben Meter. Mit der Veränderung des Designs im Jahr 2006 wurde die Geländegängigkeit zu Gunsten einer besseren Straßenlage und Alltagstauglichkeit eingeschränkt. Einen gebrauchten Santa Fe bekommst du mit Benzin- oder Dieselmotor. Die Leistung liegt dabei stets in einem vernünftigen Rahmen, nie zu viel, aber auch nie zu wenig. Für eine der kräftigen Benziner-Versionen bleibt nur der Umweg über die USA.

Hyundai i30 blue 1.4 (2015-2017) Front + links

Schon aufgrund seiner Größe, aber auch wegen des nicht zu biederen Designs spielt der Hyundai i30 auf dem Gebrauchtwagenmarkt eine große Rolle. Bereits die Listenpreise sind zum Beispiel im Vergleich zum ähnlich großen VW Golf niedrig angesetzt. Ähnlich verhält es sich auch bei einem gebrauchten i30. Darüber hinaus kannst du aus allen beliebten Karosserieformen wählen. Bemerkenswert sind die unterschiedlichen Varianten an Verbrennungsmotoren, die eines eint: Der Verbrauch und damit auch die Schadstoffemissionen zeigen sich vergleichsweise niedrig.

Hyundai Coupe 2.7 V6 Automatik (2007-2009) Front + links

Ein interessantes Modell mit Nischencharakter ist das Hyundai Coupé. Die jüngsten Gebrauchten stammen aus dem Jahr 2009 und verfügen über maximal 172 PS. In Anbetracht der kompakten Abmessungen ist das ein recht sportlicher Wert. Dank weniger tausend Zulassungen darf man hier von einem Exoten reden.


Wissenswertes...

Seine positive Wahrnehmung und den hohen Bekanntheitsgrad verdankt Hyundai hierzulande trotz vergleichsweise bescheidener Zulassungszahlen der aktiven Sponsorentätigkeit. Seit dem Jahr 2002 prangt der Schriftzug "Hyundai" omnipräsent auf Werbetafeln und in Einblendungen bei jeder Fußball-Weltmeisterschaft. Ähnliches gilt für fast alle anderen sportlichen Ereignisse, die mit Fußball und weltweiter Wahrnehmung assoziiert werden können - von der Europameisterschaft der Frauen bis zu Futsal-Wettkämpfen.


Über Hyundai

Die Hyundai Motor Company gibt es seit 1967. Die Anfänge waren bescheiden. Es wurden alle Komponenten des Ford Cortina importiert und lediglich für den südkoreanischen Markt zusammengesetzt. Schritt für Schritt wurden diese Teile später selbst gefertigt und der Cortina somit aus einheimischen Teilen gebaut. Hyundai wurde vom Monteur zum Produzenten. Die Kooperation mit Ford umfasste am Ende drei verschiedene Modelle.

Als die Produktionsabläufe vertraut waren und die Fabrik ihr Funktionieren unter Beweis gestellt hat, begann die Herstellung des ersten eigenen Wagens, der unter ständiger Weiterentwicklung fast drei Jahrzehnte lang produziert werden sollte. Dieser wurde weltweit und damit auch nach Europa exportiert. Deutlich präsenter in Deutschland wurde Hyundai 1991. In jenem Jahr wurde die Hyundai Motor Deutschland GmbH in Neckarsulm gegründet. Danach nahmen die Zulassungszahlen und parallel die Markenbekanntheit zu. Durch die Übernahme von Kia Motors stieg Hyundai endgültig zu einem der weltweit führenden Fahrzeughersteller auf.

Unter anderem gilt Hyundai als größter südkoreanischer Produzent von Nutzfahrzeugen und gehört zur Riege der zehn größten Automobilhersteller im globalen Wettbewerb. Diese Position erlaubt es Hyundai, auch auf dem Markt alternativer Antriebe, der bisher weniger Gewinne verspricht, aktiv zu sein. Neben unterschiedlichen Modellen mit kombiniertem Verbrennungs- und Elektromotor ist ein rein elektrisches Fahrzeug auf dem Markt, das technisch und optisch überzeugen kann. In diesem Bereich darf von Hyundai noch einiges erwartet werden.