Unsere Partnerseiten:

Nissan gehört zu den etablierten japanischen Autobauern und ist weltweit aktiv. Besonders interessant bei der Suche nach einem Gebrauchtwagen ist das breite Sortiment an unterschiedlichen Fahrzeugtypen. Darüber hinaus punktet die Marke auch mit einem hohen Maß an Qualität und Zuverlässigkeit - Aspekte, die gerade bei einem gebrauchten Nissan eine große Rolle spielen. Auf 12Gebrauchtwagen.de findest du ganz einfach dein Wunschauto. Der Vorteil für dich: Wir durchforsten nahezu alle Gebrauchtwagenbörsen und Anzeigenportale im Internet nach einem für dich passenden Nissan. Das spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern auch Geld.

Gebrauchte Nissan nach Karosserieform

Wähle eine Karosserieform und gelange direkt zu den aktuellen Gebrauchtwagen-Angeboten.

Warum Nissan?

Bereits in der Klasse der Kleinst- und Kleinwagen positioniert Nissan zahlreiche Modelle. Besonders erfolgreich ist der Nissan Micra, der unter anderem als erstes Auto aus Japan den Titel „Auto des Jahres“ in Deutschland gewann. Eine Nummer größer ist der Nissan Almera, den man der Kompaktklasse zuordnet. Als Variante mit drei oder fünf Türen bildet der Almera das klassische Einstiegsmodell für Familien. Mehr Platz und Komfort bietet der Nissan Primera, der in der Kombi-Variante sehr beliebt ist. Den Bereich der SUVs, der seit Beginn der 2000er Jahre stark gewachsen ist, deckt der Hersteller ebenfalls mit einem sehr beliebten Modell ab – dem Nissan Qashqai. Für den Qashqai spricht vor allem, dass sich das Modell in Crashtests als eines der sichersten Fahrzeuge auf unseren Straßen bewiesen hat.



Stärken & Schwächen zum Nissan

  hochwertige Verarbeitung

  geringe Pannenanfälligkeit

  Preis-Leistungs-Verhältnis

  Handling und Bedienkomfort

  weniger renommiert

  Baugleich mit Renault





Top-Modelle von Nissan: Was können wir empfehlen?

In der Klasse der Kleinst- und Kleinwagen sticht der Nissan Micra heraus - ein Grund für die Beliebtheit des Micra ist dabei sicherlich sein verhältnismäßig geringer Verbrauch. Als unkomplizierter Kleinwagen eignet er sich perfekt als Cityflitzer oder als gebrauchter Zweitwagen. Darüber hinaus weist jede der vier Generationen des Fahrzeugs, die mittlerweile als Gebrauchte verfügbar sind, übrigens eine gewisse Raffinesse im Design auf.

Eine Nummer größer ist der Nissan Almera, den man der Kompaktklasse zuordnet. Der unaufgeregte, solide Almera ist der perfekte Wagen für den Familienalltag. Ebenfalls für Familien geeignet ist definitiv ein gebrauchter Nissan Note. Der Nissan Note 1.6 mit seinen 110 PS ist als veritabler Van beispielsweise ideal für Familien mit Kindern. Kein Wunder: Das Fahrzeug ist ungemein komfortabel und bietet erstaunlich viel Platz. Noch mehr Platz und Komfort findet sich im Nissan Primera.

Der Nissan Qashqai gehört zur immer beliebter werdenden Klasse der SUVs. Für den Qashqai spricht vor allem, dass dieser SUV zu den meistverkauften Fahrzeugen seiner Kategorie in Europa gehört. Auch als Gebrauchtfahrzeug überzeugt der Maßstäbe setzende SUV mit viel Sicherheit und einer bereits serienmäßig reichen Ausstattung. Der Nissan Qashqai+2 2.0 dCi DPF 4x4 etwa ist mit seinen 150 PS und seinem Allradantrieb ein imposanter Vertreter seiner Klasse.

Doch Nissan baut nicht nur brave Fahrzeuge für den Alltag. Der

Nissan 100NX

gehört beispielsweise zu den sportlichen Coupés und wurde auch mit abnehmbarem Dach angeboten, sodass du das Fahrzeug zu einem Cabrio umrüsten kannst. Ein klassischer Roadster ist der Nissan 350Z, der auch bei Tourenwagenmeisterschaften zum Einsatz kommt. Bei Motoren mit maximal 230 kW Leistung und einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h kannst auch du auf Autobahnen den Rennfahrer in dir herauslassen. Für ganz andere Terrains konzipiert ist der Geländewagen Nissan Patrol, der seit 1951 gefertigt wird und seine Zuverlässigkeit längst bewiesen hat.



Wissenswertes...

Nissan hat in den letzten Jahren viel Energie und Geld in die Fortentwicklung der Elektromobilität investiert. Der Nissan Leaf ist dann auch das meist verkaufte E-Auto in Europa. Er überzeugt sowohl mit seiner Reichweite als auch mit seinem schicken Design.



Über Nissan

Was viele nicht wissen: Nissan ist der älteste der großen japanischen Autohersteller. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1911 in Yokohama als Kaishinsha Motorcar Works. Das erste Auto überhaupt, das man auf den Markt brachte, wurde einfach DAT genannt - nach den Anfangsbuchstaben der Familiennamen der Investoren Kenjiro Den, Rokuro Aoyama und Aketaro Takeuchi. Sonderlich erfolgreich war dieses Fahrzeug allerdings nicht. Der Markt war einfach noch nicht wirklich reif für Luxusgüter wie ein Automobil. Folglich war es ein sehr langer und mitunter auch steiniger Weg, bis die Autoschmiede ihre heutige Größe und Bedeutung erreicht hat.

Einen wichtigen Beitrag leistete dabei sicherlich das Engagement für das Militär im Zweiten Weltkrieg. Erfahrungen und Entwicklungen, die man dabei gewonnen hatte, flossen beispielsweise in den Nissan Patrol, der sich ab den 1950er Jahren schnell zu einem Verkaufsschlager entwickelte. Nicht minder berühmt, wenn auch ganz anders geartet, sind die Modelle Skyline, Datsun und Bluebird. Mit ihnen gelang es dem Hersteller nicht nur, seinen japanischen Heimatmarkt zu erobern, sondern auch nachhaltig in den Vereinigten Staaten und in Europa Fuß zu fassen.

Der veritable Sportwagen Nissan Datsun 240 Z war mit mehr als 1,5 Millionen verkauften Exemplaren sogar ein wahrer Verkaufsschlager und öffnete dem Unternehmen die Türen zum Weltmarkt. Heute gelten diese drei Modelle längst als Oldtimer. Gegen Ende des letzten Jahrhunderts schloss sich Nissan schließlich mit Renault zusammen, um vor allem gemeinsame Synergieeffekte zu nutzen.