Unsere Partnerseiten:

Fiat Punto Kleinwagen Gebrauchtwagen suchen und vergleichen

Im hart umkämpften Segment der Kleinwagen kann sich der Fiat Punto schon lange sehr gut behaupten. Dies verdankt er unter anderem seinem ansprechenden Design und den modernen Motoren. Das Platzangebot vor allem der neueren Modelle liegt über dem vieler anderer Kleinwagen und das Fahrwerk vermittelt für ein italienisches Auto angemessen viel Fahrfreude. Da auch die Zuverlässigkeit der Fahrzeuge von der Fachpresse als hervorragend bewertet wird, handelt es sich beim Fiat Punto um einen sehr beliebten Gebrauchtwagen. Du kannst einen Fiat Punto in Gebrauchtwagenbörsen bereits ab 100 Euro kaufen.

Viele Namen für ein Auto

Während die ersten beiden Generationen dieses Kleinwagens einfach „Fiat Punto"" hießen, ist die Namensgebung der dritten Generation etwas verwirrend. Zuerst wurden die Fahrzeuge als „Grande Punto“ (auf Deutsch: großer Punkt) gebaut, was auf die erheblich gewachsenen Abmessungen anspielt. Nach dem Facelift änderte sich der Name zu „Punto Evo“, um einige Zeit später wieder zu einem schlichten „Punto“ zu werden.

Viel Platz

Besonders der Grande Punto zeichnet sich durch seinen überdurchschnittlich großzügig geschnittenen Innenraum aus. Anders als in Konkurrenten wie etwa dem VW Polo oder dem Opel Corsa können in einem Fiat Punto, obwohl es sich um einen Kleinwagen handelt, vier Erwachsene lange Strecken komfortabel zurücklegen. Wenn du den Wagen fährst, kannst du dich am ebenfalls sehr erwachsenen Armaturenbrett erfreuen, das ebenso wie die tadellose Verarbeitung gut zu einem größeren Fahrzeug passen würde.

Kleine, aber kräftige Motoren

Fiat hat den Punto seit jeher mit Motoren ausgestattet, die einen relativ kleinen Hubraum aufweisen. Trotzdem kannst du mit einem gebrauchten Punto viel Spaß haben, da die Triebwerke überaus drehfreudig sind. Die modernen, nur 0,9 Liter großen Dreizylinder-Turbomotoren bieten außerdem ein beeindruckendes Drehmoment schon bei niedrigen Drehzahlen und verbrauchen nur etwas mehr als vier Liter auf 100 Kilometer.